Konrad Hartshauser ist neuer VG-Vorsitzender


Gemeinschaftsversammlung hat 12 Mitglieder

1. Bürgermeister Konrad Hartshauser, Gemeinde Kröning, tritt mit Wirkung vom 1. Mai 2020 als Vorsitzender der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen die Nachfolge von 1. Bürgermeister Lorenz Fuchs, Gemeinde Schalkham, an. Einstimmig erfolgte seine Wahl zum neuen Vorsitzenden. Vorgeschlagen wurde Konrad Hartshauser von seinem Vorgänger, Lorenz Fuchs, mit der Begründung, dass der VG-Vorsitz seit 1978 noch nie in Köninger Hand gelegen habe. Zudem sei die Gemeinde Kröning mit über 2.000 Einwohnern mittlerweile nicht nur die flächengrößte Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen, sondern auch die einwohnerstärkste Gemeinde, so Lorenz Fuchs´ Begründung seines Wahlvorschlags.

Konrad Hartshauser übernahm nach seiner Wahl die Leitung in der Gemeinschaftsversammlung und dankte ausdrücklich seinem Vorgänger im Amt sowie allen Verbandsräten für dieses hervorragende Wahlergebnis. Auch dem Leiter der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen, Klaus Hoffmeister, dankte Konrad Hartshauser für die bisher geleistete vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem gesamten Gremium und wünschte sich diese auch für die gemeinsame Zukunft, was Klaus Hoffmeister umgehend bestätigte, verbunden ebenfalls mit dem Dank an den bisherigen Vorsitzenden Lorenz Fuchs.

Die weiteren 1. Bürgermeister wurden zu Stellvertretern des Vorsitzenden gewählt in der Reihenfolge Lorenz Fuchs - Gemeinde Schalkham, Johann Luger - Gemeinde Gerzen und Jens Herrnreiter - Gemeinde Aham.

 

Die Gemeinschaftsversammlung ist mittlerweile auf 12 Mitglieder angewachsen. Grundsätzlich entsendet eine Mitgliedsgemeinde den 1. Bürgermeister sowie ein Gemeinderatsmitglied in diese Gemeinschaftsversammlung. Für jede volle 1.000 Einwohner, so will es die Verwaltungsgemeinschaftordnung, wird seitens der Mitgliedsgemeinde ein weiteres Gemeinderatsmitglied in die Gemeinschaftsversammlung entsandt.
Somit kommen aus der Gemeinde Kröning derzeit 4 Personen, aus Gerzen und Aham jeweils 3 Personen und aus Schalkham 2 Personen in diesem Gremium zusammen. Mit dieser Wahlperiode konnte die Gemeinde Kröning ein zusätzliches Gemeinderatsmitglied entsenden, da die Gemeinde Kröning jetzt über 2.000 Einwohner zählt.

 

Auch ein Rechnungsprüfungsausschuss wurde für die Verwaltungsgemeinschaft Gerzen gebildet; ihn besetzen folgende Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung:
 

  • 1. Bürgermeister Jens Herrnreiter, vertreten durch Gemeinschaftsrätin Gertraud Leitl,
  • 1. Bürgermeister Johann Luger, vertreten durch Gemeinschaftsrat Erich Eberl,
  • Gemeinschaftsrat Robert Schmid, vertreten durch Gemeinschaftsrat Andreas Märkl,
  • Gemeinschaftsrat Adolf Geltinger, vertreten durch 1. Bürgermeister Lorenz Fuchs.

 

Zum Datenschutzbeauftragten wurde der Datenschutzbeauftragte beim Landkreis Landshut für die Gemeinden im Landkreis Landshut bestellt.

Nach der Beratung der Entschädigungsfragen für Vorsitzenden und das Sitzungsgeld verabschiedete die Gemeinschaftsversammlung die neue Geschäftsordnung für die Wahlperiode 2020-2026.

 

Zuletzt wurden in der konstituierenden Sitzung die vier 1. Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen zu Standesbeamten des Standesamtes Gerzen ernannt, beschränkt auf die Vornahme von Eheschließungen/Lebenspartnerschaften. Gleichzeitig wurde diese Bestellung ausgesprochen für das Standesamt Vilsbiburg, welches aufgrund der vereinbarten kommunalen Zusammenarbeit ab dem 1.1.2021 auch für das Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen tätig sein wird.

 

 

Verwaltungsgemeinschaft - was ist das?

Mit dem zweiten Teil der kommunalen Gebietsreform wurden in Bayern mit Wirkung vom 1. Mai 1978 gut 980 Verwaltungsgemeinschaften gebildet. Damit gehören beinahe die Hälfte aller bayerischen Gemeinden (zur Zeit 2056) einer Verwaltungsgemeinschaft an. Allein im Landkreis Landshut finden sich 6 Verwaltungsgemeinschaften. Die Verwaltungsgemeinschaft Gerzen ist dabei die einzige mit 4 Mitgliedsgemeinden. Die hinsichtlich der Mitgliederzahl größten Verwaltungsgemeinschaften beherbergen 9 Mitgliedsgemeinden.
Eine Verwaltungsgemeinschaft kann gebildet werden durch Gesetz des Landtages. Mitglieder können ausschließlich benachbarte, kreisangehörige Gemeinden sein, wobei die Gemeinden an sich selbstständig bleiben und ihre Gebietshoheit behalten. Sie verfügen über die kommunalen Organe wie Bürgermeister und Gemeinderat, erlassen eigene Haushaltssatzungen und verabschieden Haushaltspläne; sie wickeln ihre eigenen Angelegenheiten ab, wie jede andere Gemeinde auch. Allein die Aufgaben des sogenannten übertragenen Wirkungskreises, also die vom Staat übertragenen Aufgaben, wie zum Beispiel Standesamt, Pass-und Meldeamt, Bauamt, Wahlen und dergleichen mehr, werden direkt auf die Verwaltungsgemeinschaft übertragen, zur dortigen gemeinschaftlichen Erledigung. Gleichzeitig fungiert die Verwaltungsgemeinschaft quasi als Büro ihrer Mitgliedsgemeinden und hilft bei der Erledigung auch der eigenen Angelegenheiten der Gemeinden.
Die Verwaltungsgemeinschaft ist, wie die Gemeinden, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, kann Bedienstete beschäftigen und verfügt über eigene Organe wie den Gemeinschaftsvorsitzenden (einer der 1. Bürgermeister) und die Gemeinschaftsversammlung.

 

 

Bürgermeister der VG Gerzen Mai 2020

Die vier 1. Bürgermeister der VG Gerzen:

Vorne: Vorsitzender 1. Bürgermeister Konrad Hartshauser, 1. Bürgermeister Lorenz Fuchs
hinten: 1. Bürgermeister Johann Luger, 1. Bürgermeister Jens Herrnreiter

 

 

Gemeinschaftsversammlung der VG Gerzen Mai 2020

Gemeinschaftsversammlung:
Vorne die 4 Bürgermeister Luger, Herrnreiter, Hartshauser, Fuchs,

hinten von links: Adolf Geltinger, Robert Schmid, Erich Eberl, Christian Altmann, Andreas Märkl, Gertraud Leitl, Dr. Hermann Englberger, Florian Frey

drucken nach oben